Großer Auftrieb erwartet

Auch in Osnabrück darf wieder auktioniert werden

OHG_Logo

Mit einem großen Angebot von 368 Tieren startet am 1. Juli 2020 auch in Osnabrück das Auktionswesen wieder durch.

Es gelten die jetzt üblichen Bedingungen wie Registrierung der Teilnehmer, Bieten mit Hilfe vorher zugewiesener Bietnummern sowie grundsätzlicher Einhaltung von Mindestabstand und Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung.
Trotz dieser teils zusätzlichen Erschwernisse ist das Interesse der Osnabrücker Züchter am Beschicken von Auktionen ungebrochen, was das Angebot von über 300 abgekalbten Rindern unterstreicht. Aufgrund der Maßgabe, möglichst Kontakte zu vermeiden, können Kaufinteressenten nur in der Zeit von 9.15 Uhr bis 10.15 Uhr die Möglichkeit zur Vorbesichtigung in der Tierhalle nutzen und müssen sich dafür vorher registrieren. Die Versteigerung selbst beginnt eine halbe Stunde später als sonst um 10.30 Uhr.

Diesen Beitrag…

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Termine

Zur Übersicht aller Termine …

milchrind ist Deutschlands führende Spezialzeitschrift für Holsteinzucht und Milchviehmanagement.

Deutscher Holstein Verband
Herausgeber ist der
Bundesverband Rind und Schwein e.V. (BRS)