Rinder-Union West

Tableau ist abgegangen

Tableau
Foto: Massfeller

Am 19. Juli 2019 musste der Talent-Sohn Tableau aufgrund einer akuten Verletzung eingeschläfert werden. Damit verlässt ein besonderer Vertreter der Rotbuntzucht die internationale Bühne. Noch vor zwei Monaten konnte auf der Besamungsstation in Borken sein 15. Geburtstag - mit einer Extraportion Mais für den Jubilar - gefeiert werden. Insofern kam sein plötzlicher Abgang sehr überraschend.

Mit ca. 320.000 produzierten Spermaportionen und fast 27.000 Töchtern in der Zuchtwertschätzung weltweit war er einer der prägenden Rotbunt-Vererber des letzten Jahrzehnts. Die im August 2011 erreichte Spitzenposition in der Topliste behauptete er für lange Zeit. Von Eduard Loch, Münstermaifeld, gezüchtet stammte der Talent-Sohn aus der Stadel Familie und hatte mütterlicherseits den großen Faber zum Großvater.

Bis zuletzt konnten sich die Besucher in Borken von seinen Qualitäten überzeugen. Er bestach durch seine Fitness, sein gutes Fundament und seinen harmonischen Körperbau, Eigenschaften, die auch für seine Töchter charakteristisch sind.

In Zeiten der genomischen Zuchtwertschätzung und dem damit verbundenen schnelleren Wechsel der Bullen wird es einen Vererber, der das schon fast biblische Alter von 15 Jahren erreicht, wohl nicht mehr geben. So schwingt bei Tableaus Abgang etwas Wehmut bei seinen Betreuern mit, die ihn in seinem Ruhestand auf der Besamungsstation bis zuletzt verwöhnt haben. (RUW)

Diesen Beitrag…

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Termine

Zur Übersicht aller Termine …

milchrind ist Deutschlands führende Spezialzeitschrift für Holsteinzucht und Milchviehmanagement.

Deutscher Holstein Verband
Herausgeber ist der
Bundesverband Rind und Schwein e.V. (BRS)