Tiergesundheit

Labmagenverlagerung erkennen, behandeln, vorbeugen

Labmagenuntersuchung

Im Fall der Lab­magenverlagerung sind "Schmetterlinge im Bauch" kein positives Zeichen. Auch wenn sie nicht zu den häufigsten Erkrankungen der Milchkuh zählt, hat sie doch eine hohe wirtschaftliche Bedeutung. Tierärztin Anna Lena Lindau erläutert die Risikofaktoren, sinnvolle Behandlungsmethoden und vorbeugende Maßnahmen. Till Masthoff vom BRS ergänzt, wie sich die Häufigkeit von Stoffwechselerkrankungen züchterisch beeinflussen lässt.

Lesen Sie dazu einen Beitrag aus der aktuellen milchrind-Ausgabe 1/2020.

Beitrag Labmagen

Diesen Beitrag…

Bleiben Sie auf dem Laufenden

milchrind ist Deutschlands führende Spezialzeitschrift für Holsteinzucht und Milchviehmanagement.

Deutscher Holstein Verband
Herausgeber ist der
Bundesverband Rind und Schwein e.V. (BRS)