Die Zuchtwerte vom August 2019

Missouri-Sohn Milton
Missouri-Sohn Milton ist der höchste Newcomer mit töchterbasierten Zuchtwerten. (Foto: Schulze)

Informieren Sie sich über die aktuellen Zuchtwerte vom August 2019. Wir stellen Ihnen diese zum Download bereit. Die Kuhzuchtwerte sind jetzt auch aktualisiert.

Nach der turbulenten Schätzung im April verlief die August-Schätzung relativ ruhig. Eine Neuerung ist die Einführung des Zuchtwertes für Kälberfitness (RZKälberfit). Dieser beschreibt die genetisch bedingte Fähigkeit eines Kalbes, die Aufzuchtperiode von Tag 2 bis zum Alter von 15 Monaten zu überleben.
 
Rocky, der höchste Newcomer in der töchterbasierten Holstein-Topliste vom April, ist durch ein Plus von 3 RZG-Punkten von Rang 3 auf Rang 1 aufgestiegen. Er hat vor allem im RZE deutlich um 6 Punkte auf jetzt 128 zugelegt. Allerdings ist der Sohn des wenig als Bullenvater genutzten Shamrock-Sohnes Rocky aus einer Bookem-Mutter bereits abgegangen.
Auf Rang 2 folgt als höchster Neueinsteiger der Missouri-Sohn Milton. Er stammt aus Snowflake Mabelle von Florian Gr. Honebrink, Nordhausen, und zeigt bei erst 16 Töchtern und damit noch begrenzter Sicherheit ein sehr ausgeglichenes Profil. Zu beachten ist die Töchterfruchtbarkeit.
Von den beiden Vollbrüdern KAX Morgan und KAX Masato hat sich Masato noch besser geschlagen und steht jetzt auf Platz 3, während Morgan seine Spitzenposition vom April aufgeben musste und jetzt Rang 5 belegt. Zwischen den beiden hat sich HMO Balbo positioniert. Er ist der aktuell höchstrangierte Balisto-Sohn mit allerdings sehr enger Blutführung, da seine Mutter eine Bookem-Tochter ist. Im April stand er auf Rang 5.
 
Die Topliste der töchtergeprüften Red Holstein-Bullen führt mit Step-Red (Sympatico x Observer) und Apoll Pp (Aikman x Lawnboy) erneut das Spitzenduo vom April an.
Als Newcomer platziert sich Great (Go Now x Morris) auf Rang 3. Er wurde von Bernd Ehl, Lebach, aus einer selbstentwickelten Kuhfamilie gezogen. Der sehr leistungsstarke Bulle braucht Unterstützung im Euter und in der Töchterfruchtbarkeit.
ST Present (PerfectAiko x Logan x Dombinator) war mit einer ausgewogenen Nachzucht bei der German Dairy Show in Oldenburg vertreten und hat sich mit jetzt 160 Töchtern sehr beständig auf Rang 4 gehalten. Auf dem 5. Platz folgt mit dem sicher geprüften Sunny der Vollbruder des erstplatzierten Step Red.
 
In der genomischen Topliste der Holsteins macht der Bullenvater Sonic (Silver x Multiply) mit der neuen Nr. 1 auf sich aufmerksam. EIT Sano stammt aus einem niederländischen Zweig der Lead Mae-Familie, seine Barcley-Mutter steht bei Jürgen Eiting, Bocholt. Sano ist ein fettstarker Leistungsvererber mit einem recht kompletten Vererbungsprofil.
Auf Rang 2 folgt der ebenfalls neu eingestiegene Freemax, ein in Kanada gezogener Imax-(AltaSpring)-Sohn aus einer Modesty-Mutter. Freemax kombiniert sehr gutes Exterieur (RZE 130) mit hoher Nutzungsdauer (RZN 129). Sein väterlicher Halbbruder Crownmax hat seine Führungsposition vom April zwar abgeben müssen und belegt jetzt Rang 4. Er konnte aber seine Werte mit hohen Inhaltsstoffen und guter Nutzungsdauer  sehr gut bestätigen. An ihm vorbeigezogen ist der Superhero-Sohn Suprem, der sich in RZM und RZE gesteigert hat.  Auf Platz 5 folgt mit KNS Simon Pp (Semino x Board) der höchste Hornlos-Bulle der genomischen Holstein-Topliste.  Auch er konnte seine April-Zuchtwerte ganz konstant halten. 
 
Bei den genomischen Red Holstein-Bullen gibt es keinen Wechsel an der Spitze. Der in den Niederlanden gezogene Solitair Pp (Salvatore x Balisto x Magna P) bleibt die unangefochtene Nr. 1 und überzeugt mit einem sehr kompletten Vererbungsprofil. Mit gRZG 162 liegt er auf exakt dem gleichen Niveau wie sein schwarzbunter Hornlos-Kollege Simon Pp.
Auf Rang 2 steigt der erste Sohn des sehr erfolgreichen Bullenvaters Pace-Red (Pat-Red x Numero Uno) neu ein. Pace stellt aktuell fünf der zehn höchsten genomischen Red Holstein-Bullen. RR Percey-Red stammt aus der Apoll-Tochter RR Australia von Reinermann, Rüsfort, und geht auf die Altitude-Dynastie zurück. Col Spark (Salvatore x Debutant) hält sich ganz beständig auf Rang 3. Ihm folgt mit Pacific Red ein weiterer Pace-Sohn aus einer amerikanischen Jedi-Tochter aus der Roxy-Familie. Der euterstarke Pacific Red glänzt zudem mit einem gRZN von 141. Rang 5 belegt mit der Vollbruder zu Solitair Pp, der diesen im RZM sogar noch etwas übertrifft, dafür aber in der Nutzungsdauer unterlegen ist.  


Bullen

Kühe und Jungrinder

Zum Anschauen klicken Sie bitte auf die gewünschte Liste und die Datei wird in einem eigenen Fenster geöffnet.

Diesen Beitrag…

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Termine

Zur Übersicht aller Termine …

milchrind ist Deutschlands führende Spezialzeitschrift für Holsteinzucht und Milchviehmanagement.

Deutscher Holstein Verband
Herausgeber ist der
Bundesverband Rind und Schwein e.V. (BRS)